Wettbewerbe

Kontinuierlich hat sich das Wettbewerbsprogramm der Französischen Filmtage als Plattform des jungen frankophonen Kinos ausgeweitet. Im Fokus des diesjährigen Wettbewerbs stehen Filme der Produktionsjahre 2016/2017. Wie für das Autorenkino typisch, verknüpfen die Nachwuchsfilme alltägliche Erfahrungswelten mit ungewöhnlichen Ereignissen auf eine formal eindringliche Weise.

Internationale Jury

DOMINIQUE DUGAS
Dominique Dugas studierte Kommunikationswissenschaft in Montreal. Von 1998 bis 2007 arbeitete er zuerst als Programmplaner, dann als Filmrestaurator beim Filmarchiv Cinémathèque québécoise. Er beteiligte sich an der Programmplanung verschiedener Festivals mit und war Mitglied in Auswahlkomitees. Bis 2007 repräsentierte er bei der Fédération internationale des archives de télévision das Québecer Filmarchiv. Er war Programmleiter des Festivals Rendez-vous du cinéma québécois, später Direktor.

ARNAUD DUMATIN
Nach seiner Arbeit auf verschiedenen Festivals und kulturellen Veranstaltungen, wie zum Beispiel beim L’Aire Libre, beim Chéries-chéris und beim Festival du Nouveau Cinéma de Montréal, wurde Arnaud Dumatin 2004 stellvertretender Leiter des Internationalen Filmfestivals von La Rochelle. Dieses Festival zeigt 250 Filme aller Genres aus der ganzen Welt, aktuelle genauso wie ältere. Darüber hinaus ist Arnaud Dumatin Autor, Komponist und Sänger – vorwiegend in der Gruppe Institut.

CHRISTINE HOUARD
Christine Houard war in den 80er-Jahren im französischen Außenministerium tätig, wurde Leiterin für Kulturbeziehungen und übernahm später die Leitung der Mediengesellschaft l’Audiovisuel extérieur. 2009 ging sie zur Filmabteilung von CultureFrance, dem heutigen Institut Français. Dort arbeitete sie in der Programmplanung und der weltweiten Verbreitung des französischen Films mit. Darüber hinaus war sie Mitglied der Altersfreigabe-Kommission, sowie Jurymitglied des Festivals Cinéma du Réel.