© Elle Driver

© Elle Driver

Quand on a 17 ans – Being 17

Frankreich 2016 | von André Techiné | 114 Min. | OmdU

Synopse
Damien und Thomas hassen sich. Warum, weiß keiner so genau. Aber bei jeder Gelegenheit prügeln sie sich. Aus dem Weg gehen können sie sich kaum, denn sie besuchen dieselbe Klasse. Da kommt Damiens Mutter, die Landärztin, auch noch auf die Idee, den verschlossenen Thomas für eine Zeit in die Familie aufzunehmen. Als Adoptivsohn einer armen Bauersfamilie mit maghrebinischen Wurzeln hat er es nicht leicht. So sehr sich die beiden Jungen auch dagegen wehren, sie kommen sich trotzdem langsam näher. Und entdecken den wahren Grund ihrer Abneigung … DRAMA

«Quand on a 17 ans beschäftigt sich mit der Mystik der Jugend, um den Moment herauszukristallisieren, in dem das Gefühl, einzigartig auf dieser Welt zu sein, so stark ist, dass es wahr wird.» Le Monde

Mit: Sandrine Kiberlain, Kacey Mottet Klein, Corentin Fila, Alexis Loret, Jean Fornerod

Biografie
Der 73-jährige André Téchiné ist ein französischer Drehbuchautor und Regisseur. Seine Karriere begann als Redakteur bei der Filmzeitschrift Cahiers du Cinéma. Danach arbeitete er als Regieassistent bei Jacques Rivette, bis er 1975 seinen ersten Spielfilm Paulina haut ab realisierte.