November, 2018

2Nov.19:00Im Gespräch: Nicht verwundet und doch verletzt19:00 Institut français StuttgartFilme:Discutons !Rahmenprogramm:Vorträge & Diskussionen

Beginn

(Freitag) 19:00

Kino / Veranstaltungsort

Institut français Stuttgart

Schloßstraße 51, 70174 Stuttgart

Details

Der Erste Weltkrieg hinterließ zahlreiche Schwerverwundete und Verstümmelte, aber auch Menschen ohne sichtbare Wunden, die dennoch zutiefst verletzt waren. PTBS, posttraumatische Belastungsstörungen steht für die Diagnose psychischer Erkrankungen aufgrund extrem belastender Ereignisse. Die Betroffenen werden durch Flashbacks oder Angstträume immer wieder mit den traumatischen Erlebnissen konfrontiert. Emmanuel Courcol erzählt in seinem Film Cessez-le-feu von eben jenen Patienten und einer ganzen Gesellschaft, die nach Ende des Krieges mit ihren Erinnerungen und Traumata zurechtkommen mussten. In Anlehnung an den Film werden wir gemeinsam mit dem Regisseur über Kriegstraumatisierungen früher und heute diskutieren.

Diskussion  im Anschluss an den Film Cessez-le-feu