Marvin ou la belle éducation |Marvin

© Salzgeber & Co

Marvin ou la belle éducation |Marvin

Frankreich 2017 | 113 Min. | OmeU | Regie Anne Fontaine

Martin Clément, geboren als Marvin Bijou, ist nach Paris entkommen und damit dem Dorf seiner Kindheit. Der Tyrannei seines Vaters. Der Resignation seiner Mutter. Den Schikanen seiner Geschwister und Mitschüler. Allen, die ihn nicht verstehen wollten, weil er anders war als sie.

Aber es gibt auch Verbündete. Seine Lehrerin Madame Clement, die ihm die Welt des Theaters zeigt und deren Namen er voll Dankbarkeit annimmt. Der Schriftsteller Abel Pinto, der ihn ermutigt, seine Geschichte aufzuschreiben. Und die Schauspielerin Isabelle Huppert, die seinen Lebensgang mit ihm zusammen auf die Theaterbühne bringen will. Marvin wird für diese Aufführung alles riskieren. Sie soll zum Zeugnis seines Neuanfangs werden. DRAMA

Biografie

Die Regisseurin, Drehbuchautorin und Schauspielerin Anne Fontaine wurde 1959 in Luxemburg geboren. In Paris studierte sie Tanz und Philosophie.1980 debütierte sie als Schauspielerin, 1992 führte sie erstmals selbst Regie. Bei den Filmfestspielen in Venedig wurde »Marvin« mit dem Queer Lion ausgezeichnet.

Tickets & Spielzeiten

TÜ: Studio Museum Mo 05 | 18.00
RT: Cineplex Di 06 | 10.00
RO: Waldhorn Di 06 | 18.00
TÜ: Studio Museum Mi 07 | 10.00
S: Delphi 1 Mi 07 | 18.00