Les Chatouilles | Kitzelspiele

© Stéphanie Branchu

Les Chatouilles | Kitzelspiele

Frankreich 2017 | 103 Min. | OmdU | Regie & Buch Andréa Bescond, Eric Metayer

Odette tanzt, sie lacht, sie zeichnet, sie ist acht Jahre alt. Sie will einmal Tänzerin werden. Sie ist ein glückliches Kind. Bis sie plötzlich nicht mehr spricht, nicht mehr zeichnet und kaum noch lacht. Sie tanzt nur noch. Sie tanzt, um auszudrücken, was sie nicht in Worte fassen kann: was ihr passiert, wenn der Freund ihrer Eltern mit ihr Kitzelspiele machen möchte. Und dann sehen wir Odette als Erwachsene. Eine junge Frau, die wütend ist und die tanzt, um ihrem Zorn Luft zu machen. Endlich findet sie Worte. DRAMA

»Opfer von Pädophilie leiden ein Leben lang. Diese Bürde ist unvergesslich und steuert ihre psychischen Vorgänge. Über den Schmerz hinwegzukommen, braucht sehr viel Zeit.« Andréa Bescond

Biografie

Andrea Bescond tanzt, seit sie drei Jahre alt ist, und studierte Tanz am Conservatoire national supérieur de Musique et de Danse in Paris. Eric Metayer, Schauspieler und Regisseur, ist ihr Lebensgefährte. Ihr Film Les Chatouilles wurde 2018 in Cannes gezeigt.

TÜ: Studio Museum  Mo 05 | 20.30
TÜ: Museum 2  Di 06 | 20.15
RT: Kamino Mi 07 | 20.15