Le Grand Bal

© Arsenal

Le Grand Bal

Frankreich 2018 | 99 Min. | OmeU | Regie & Buch Laetitia Carton

Dies ist die Geschichte eines Balls, eines sehr großen Balls. Jeden Sommer kommen mehr als zweitausend Menschen aus ganz Europa zusammen, um zu tanzen. Sieben Tage und sieben Nächte tanzen sie, tanzen ohne Pause, auf dem Land in Frankreich. Eine fröhliche Menschenmenge aller Altersgruppen, die verschiedene Sprachen sprechen, Anfänger, Virtuosen, Enthusiasten. Menschen, die zeigen, wie anders es ist, wenn man sich traut, sich in die Augen zu sehen, wenn man sich traut, sich zu berühren. Und zu spüren, wie das Leben pulsiert. DOKUMENTARFILM


»Man sieht das dringende, essenzielle Bedürfnis der Menschen, berührt zu werden. Der Ball ist wirklich einer von wenigen Orten, an dem man sich berührt, wo sich die Körper treffen, selbst wenn sie sich nicht kennen.« Befreundeter Choreograph von Laetitia Carton

Biografie

Die Regisseurin Laetitia Carton wurde 1974 in Vichy geboren. Nach einem Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Clermont-Ferrand widmete sie sich dem Film und machte ihren Master in Dokumentarfilmregie in Grenoble. Für ihren Studienabschlussfilm »D’un chagrin j’ai fait un repos« gewann sie zwei Preise.

Tickets & Spielzeiten

TÜ: Museum 2 Do 01 | 16.00
RO: Waldhorn Fr 02 | 18.00
TÜ: Museum 1 Fr 02 | 22.30
TÜ: Arsenal Sa 03 | 16.00
RT: Kamino So 04 | 16.00