Einträge von Harald Bechtle

Un homme pressé | Das zweite Leben des Monsieur Alain

© Copyright

Un homme pressé | Das zweite Leben des Monsieur Alain

Frankreich 2017 | 100 Min. | OmdU | Regie & Buch Hervé Mimran

Alain ist ein viel beschäftigter Geschäftsmann und ein brillanter Redner. Er rennt der Zeit hinterher. Freizeit und Familie haben keinen Platz in seinem Leben. Bis ihn eines Tages ein Schlaganfall jäh stoppt und aus seinem gewohnten Gang reißt. Er erleidet schwere Sprach- und Gedächtnisstörungen. Mit der jungen Logopädin Jeanne muss er alles neu lernen. Voller Geduld und Ausdauer lernen sie sich kennen; sie nehmen sich Zeit und beide versuchen – jeder auf seine Weise – ihr Leben wieder in Griff zu bekommen. Dabei eröffnet sich ein ganz anderer Blick auf das Leben … TRAGIKOMÖDIE

»Im Film Un homme pressé wollte ich vor allem die Zerbrechlichkeit des Lebens und des menschlichen Wesens thematisieren.« Hervé Mimran

Biografie

Hervé Mimran ist ein französischer Filmregisseur und Drehbuchautor. Als Regissuer hatte vor allem sein Film Tout ce qui brille aus dem Jahr 2009 großen Erfolg.

Tickets & Spielzeiten

RT: Kamino Do 01 | 20.00
TÜ: Museum 1 Fr 02 | 20.30
S: Delphi 1 Sa 03 | 20.30
RO: Waldhorn So 04 | 20.30
TÜ: Studio Museum Mi 07 | 20.15

L’Ordre des médecins | Hauch des Lebens

© Pyramide International

L’Ordre des médecins | Hauch des Lebens

Frankreich 2018 | 93 Min. | OmdU | Regie & Buch David Roux

Simon ist 37 Jahre alt, Arzt, abgehärtet. Lungenkrankheiten sind sein Fachgebiet. Um seinen Patienten das Leben zu retten, zieht er täglich in den Kampf gegen den Tod. Seine Erfahrung und seine Professionalität sind sein Schwert und sein Schutzschild, um dem psychischen Druck standzuhalten. Doch als seine Mutter in kritischem Zustand auf der Krankenhausstation eingeliefert wird, verschwimmen die Grenzen zwischen Beruflichem und Privatem. Simons Welt, all seine Gewissheiten und Überzeugungen geraten ins Wanken. DRAMA

»Ein intimer sowie eleganter Film, der unsere Emotionen frei-legt, ohne uns etwas aufzuzwingen.« Giorgia Del Don

Biografie

David Roux, 1977 in Paris geboren, arbeitete 15 Jahre lang als Feuilletonist und Regieassistent. Auch war er lange Zeit in einer Gesellschaft tätig zur kinematografischen Entwicklung (Initiative Film). Seit 2012 dreht er Kurzfilme. L’Ordre des médecins ist sein erster Spielfilm.

Tickets & Spielzeiten

TÜ: Museum 1  Do 01 | 20.15
RO: Waldhorn Fr 02 | 20.30
RT: Kamino So 04 | 20.00

test

© Copyright

test

Kanada 2017 | 84 Min. | OFmeU* | Regie & Buch Ian Lagarde

Willkommen im El Palacio. Eines Tages steht Mike am Check-in eines karibischen Hotels. Wir wissen nicht, woher er kommt oder was er sucht, doch seine rätselhafte Präsenz versetzt Gäste und Personal in Staunen. Sein unstillbarer Appetit und seine Fähigkeit, Menschen zu spüren und zu verändern, magnetisieren seine Umwelt. Er zieht die Insel und alle, die darauf leben, in einen tiefen Strudel hinein. Leitet er die Apokalypse ein? Ein Film, der nicht erklärt, der nicht beschwört, sondern den Zuschauer auf eine emotionale Reise mitnimmt. KOMÖDIE

»Während Lagardes Botschaft nur schwer verständlich ist, bleibt sein Talent, eine fesselnde sowie makabre bildliche Darstellung zu kreieren, unbestreitbar.« Wendy Ide

Biografie

Besessen vom Irrationalen besinnt sich Ian Lagarde auf seine provinziellen Wurzeln, um zu zeigen, dass Aliens schon auf unserem Planeten einmarschiert sind.

À l’ouest | Cowboy Camembert

© Daisy Day Films

À l’ouest | Cowboy Camembert

Frankreich 2018 | 80 Min. | OmeU | Regie & Buch Cédric Tanguy, Nicolas Bellenchombre

Gisèle ist ein Cowboy. Seit Jahren ist sie Mitglied des Westernclubs in Dieppe, trägt einen Cowboyhut und hört nur amerikanische Folkmusik. Um das Grab ihres Mannes in Kanada zu besuchen, macht sie mit ihrer Tochter Candy einen Roadtrip durch die Provinz Alberta. Candy ist Künstlerin. Sie begleitet ihre Mutter stets mit der Kamera und findet im Laufe der Reise ihren eigenen Stil in Anlehnung an die Bilder Caspar David Friedrichs – ihr Idol. Als sie unterwegs auf Jacques treffen, einem amerikanischen Schauspieler indianischer Herkunft, reisen sie fortan als Trio über die Last Chance Road. TRAGIKOMÖDIE

»Ein Ball von zarter Helle
Steigt schwungvoll auf,
Zerplatzt, haucht fein die Seele
Als goldnes Träumen aus.«

Charles Baudelaire

Biografie

Cédric Tanguy studierte an der École des Beaux Arts de Nantes. Nicolas Bellenchombre drehte 2005 den Kurzfilm Délivre-moi. Da Bellenchombre sich sehr für Cédric Tanguys künstlerische Installationen interessierte, bat er ihn um eine Zusammenarbeit, zu der es 2017 mit À l’ouest kam.

Tickets & Spielzeiten

TÜ: Museum 2 Sa 03 | 20.30
TÜ: Studio Museum So 04 | 18.15
TÜ: Atelier Mi 07 | 22.30

All you can eat Buddah

All you can eat Buddah

Kanada 2017 | 84 Min. | OmdU | Regie & Buch Ian Lagarde

Willkommen im El Palacio. Eines Tages steht Mike am Check-in eines karibischen Hotels. Wir wissen nicht, woher er kommt oder was er sucht, doch seine rätselhafte Präsenz versetzt Gäste und Personal in Staunen. Sein unstillbarer Appetit und seine Fähigkeit, Menschen zu spüren und zu verändern, magnetisieren seine Umwelt. Er zieht die Insel und alle, die darauf leben, in einen tiefen Strudel hinein. Leitet er die Apokalypse ein? Ein Film, der nicht erklärt, der nicht beschwört, sondern den Zuschauer auf eine emotionale Reise mitnimmt. KOMÖDIE

»Während Lagardes Botschaft nur schwer verständlich ist, bleibt sein Talent, eine fesselnde sowie makabre bildliche Darstellung zu kreieren, unbestreitbar.« Wendy Ide

Biografie

Besessen vom Irrationalen besinnt sich Ian Lagarde auf seine provinziellen Wurzeln, um zu zeigen, dass Aliens schon auf unserem Planeten einmarschiert sind.

Billets & Horaires de projections

TÜ: Studio Museum So 04 | 20.15
TÜ: Museum 2 Mo 05 | 18.15
TÜ: Museum 2 Mi 07 | 18.15