AMERICA

© Indie Sales

AMERICA

Frankreich 2017 | 82 Min. | OmfU | Regie & Buch Claus Drexel

Was ist vom amerikanischen Traum übrig geblieben? Amerika 2016: Die ganze Welt blickt auf die USA und fiebert mit bei der Wahl des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Donald Trump und Hillary Clinton spaltet die amerikanische Nation in zwei Lager. Ihre Streitthemen beziehen sich längst nicht mehr nur auf die Wahl beziehen, sondern auf Grundsatzfragen der USA. Regisseur Claus Drexel fühlt einer kleinen Stadt in Arizona auf den Zahn und erfährt, wie weit Lebensrealitäten in einem einzigen Land auseinanderliegen können. DOKUMENTARFILM

»Das standhafte Amerika, jenes der ehemaligen Vorkämpfer und der letzten Cowboys […] Faszinierend und furchteinflößend …« Pierre Murat

Biografie

Claus Drexel wurde 1968 in Deutschland geboren; als er drei Jahre alt war, zog seine Familie nach Grenoble, Frankreich. Dort studierte er Naturwissenschaften, anschließend Film in Paris. Zwischen 1996 und 2000 drehte er drei Kurzfilme. Für seinen ersten Spielfilm »Affaire de famille« erhielt er Preise.

Eine ARTE-Produktion

3Nov.16:00Im Gespräch: Amerika und der Populismus16:00 Café Haag TübingenFilme:Blick auf die Welt,Discutons !Rahmenprogramm:Vorträge & Diskussionen

Tickets & Spielzeiten

TÜ: Atelier Sa 03 | 16.00
TÜ: Museum 2 So 04 | 16.00