© Yan England

YAN ENGLAND

Mit der kanadischen Fernsehserie Watatatow startete der junge Yan England 1990 seine Schauspielerkarriere. Einige Jahre später schrieb er seine eigenen Drehbücher, zwei Kurzfilme, die er selber produzierte und bei denen er ebenfalls Regie führte (Moi – 2007 und Henry – 2012). Mit dem Kurzfilm Henry wurde er 2013 für einen Oscar in der Kategorie Bester Kurzfilm nominiert.

Bei den Französischen Filmtagen stellt er seinen ersten Spielfilm, 1:54, vor. Wir sind gespannt!

7Nov.18:001:5418:00 Kino Museum 1 TübingenFilme:Internationaler Wettbewerb

 

8Nov.10:001:5410:00 Kino Delphi 1 StuttgartFilme:Internationaler Wettbewerb