© Pyramide

Une vie violente – Brutale Welt

Frankreich 2017 | von Thierry de Peretti | 107 Min. | OmdU

Synopse
Als Christophes Jugendfreund Stéphane umgebracht wird, kehrt er zu dessen Beerdigung nach Korsika zurück. Dort holt ihn seine Vergangenheit als Kämpfer während der Unabhängigkeitsaufstände ein. Mit Morddrohungen im Nacken taucht Stéphane in ein Kapitel seines Lebens ein, das er eigentlich schon geschlossen hatte. DRAMA

»Der Film ist eine Hommage an all die verschwundenen und ermordeten jungen Menschen. Aber er ist auch ein Versprechen: zum Dialog mit einer vergessenen, massakrierten Generation und einer lebendigen, aufbegehrenden Jugend« Thierry de Peretti

Mit: Jean Michelangeli, Henri-Noël Tabary, Cédric Appietto, Marie-Pierre Nouveau, Délia Sepulcre-Nativi

Biografie
Der Regisseur und Schauspieler Thierry de Peretti wurde 1970 auf Korsika in Ajaccio geboren. Er ist Preisträger des Hors les murs der Villa Medici und wurde 2001 mit dem Prix de la Révélation du syndicat national de la Critique ausgezeichnet. Une vie violente ist sein zweiter Spielfilm.


4Nov.22:30Une vie violente - Brutale Welt22:30 Kamino ReutlingenFilme:Horizonte

7Nov.18:00Une vie violente - Brutale Welt18:00 Kino Atelier TübingenFilme:Horizonte

 

8Nov.22:00Une vie violente - Brutale Welt22:00 Kino Atelier TübingenFilme:Horizonte