© Karine Bélanger

Tuktuq

Kanada 2016 | von Robin Aubert | 94 Min. | OmeU

Synopse
Kameramann, Naturliebhaber, Einzelgänger – Martin ist der perfekte Mann, um für die Regierung von Quebec einige Monate in den äußersten Norden zu ziehen und den rauen Alltag der Inuit mit der Kamera festzuhalten. Das Leben dieser Menschen im Einklang mit der Natur lockt Martin jedoch bald hinter seinem Objektiv hervor und lässt ihn Fragen stellen, die seinen Auftraggeber in ein zweifelhaftes Licht rücken.

Robin Aubert ist in seinem neuesten Film Regisseur und Hauptdarsteller zugleich. Zwei Monate lang hat der gebürtige Quebecer selbst in einer Inuit-Familie gelebt und Tuktuq an der Grenze zwischen Dokumentar- und Spielfilm angesiedelt. DRAMA

Mit: Robin Aubert, Robert Morin, Brigitte Poupart

Biografie
1972 in Québec geboren war Robin Aubert zunächst als Humorist, Film- und Fernsehschauspieler aktiv, bevor er 1998 einen Fernsehwettbewerb gewann, bei dem die Kandidaten ihre Weltreise in Kurzfilmen festhielten. Von 2005 bis 2010 veröffentlichte er als Drehbuchautor und Regisseur drei Langfilme.


7Nov.16:00Tuktuq16:00 Kino Atelier TübingenFilme:Fokus Québec

8Nov.16:00Tuktuq16:00 Kino Atelier TübingenFilme:Fokus Québec