SOU ABADI

Die am Kaspischen Meer im Iran geborene Sou Abadi ist mit 15 in Frankreich angekommen, nachdem sie ihre Heimat, in der sie zwei Diktaturen miterlebt hat verließ. Sie war zunächst als Cutterin im Filmbereich tätig, bevor sie die Regie von Dokumentarfilmen übernommen hat. Ihr erster Film, S.O.S à Téhéran, ist ein Spielfilm, der im Stil des „cinéma vérité“ („Kino der Wahrheit“) innerhalb von sechs Monaten gedreht wurde. Er wurde als einer der gewagtesten Dokumentarfilme über die iranische Gesellschaft wahrgenommen. Nachdem sie mehrere Dokumentarprojekte entwickelte, begann sie 2012 damit, das Drehbuch für den Spielfilm Cherchez la femme zu verfassen.

Es ist uns eine große Freude Sou Abadi mit ihrem Film Cherchez la femme, dem diesjährigen Eröffnungsfilm, begrüßen zu dürfen.

1Nov.19:30Eröffnungsfeier mit "Cherchez la femme - Voll verschleiert!" (TÜ)19:30 Kino Museum 1 TübingenRahmenprogramm:Eröffnung | Preisverleihung

2Nov.19:30Eröffnungsfeier mit "Cherchez la femme - Voll verschleiert!" (ST)19:30 Kino Delphi StuttgartRahmenprogramm:Eröffnung | Preisverleihung,Stuttgart