© MÖ Films

Québékoisie

Kanada 2013 | von Mélanie Carrier & Olivier Higgins | 80 Min. | OmeU

Synopse
Olivier Higgins und Mélanie Carrier machen eine Fahrradtour quer durch Québec. Mit dem Ziel, die komplexe Beziehung zwischen Neo-Québecer und der indigenen Bevölkerung besser zu verstehen. Auf ihrer Reise suchen sie den Dialog mit beiden Seiten. Dabei stoßen sie auf beeindruckende Geschichten, auf eine tief gespaltene Gesellschaft und auf die Frage: Was macht eigentlich Identität aus? Voller Teilnahme dokumentieren die beiden Filmemacher ihre Expedition, um ein Volk zu Wort kommen zu lassen, das lange geschwiegen hat. DOKUMENTARFILM

»Ehrlich, einfühlsam, jeder sollte diesen Film sehen. Mich hat er mitten ins Herz getroffen. Sehr sehenswert!« Patricia Tadros

Mit: Marco Bacon, Serge Bouchard, Isabelle Kanapé, Pierrot Ross-Tremblay, Francine Lemay

Biografie
Mélanie Carrier und Olivier Higgins sind in Québec geboren und studierte Biologen. Während ihrer zahlreichen Reisen entdeckten sie den Film und gründeten 2010 die Produktionsfirma MÖ Films. Quebekoisie ist ihr erster Dokumentarfilm, und er wurde vielfach ausgezeichnet.


4Nov.14:30Québékoisie14:30 Kino Studio Museum TübingenFilme:Fokus Québec

5Nov.14:00Québékoisie14:00 Kino Atelier TübingenFilme:Fokus Québec