© Pyramide Distribution

© Pyramide Distribution

La Trahison mit Masterclass

Philippe Faucon wurde 1958 als Sohn französischer Eltern in Marokko geboren und studierte in Aix-en-Provence Literatur. Er assistierte bei Leos Carax; der Kurzfilm La Jeunesse war sein Regiedebüt. Viele seiner Werke stellen aktuelle gesellschaftliche Debatten wie Homosexualität oder die Situation der Migranten in Frankreich in den Vordergrund. Im Rahmen seiner Werkschau bei den Französischen Filmtagen gibt er eine Masterclass, in der wir mehr über seine Sicht auf das Kino erfahren. Sie schließt unmittelbar an die Vorführung des Films La Trahison am Samstag den 7. November um 14:30 Uhr im Kino Museum an.

La Trahison – der Verrat

Frankreich, Belgien 2005 | von Philippe Faucon | 80 Min. | OmeU

Synopse
Algerien 1960 – das Land befindet sich seit Jahren im Krieg. Die Menschen sind erschöpft und verzweifelt. Kein Wunder, dass viele mit der Nationalen Befreiungsfront F.L.N. sympathisieren und die Unabhängigkeit von Frankreich wünschen. In einer abgeschotteten Region im Südosten Algeriens soll der französische Leutnant Roque die Sicherheit der Region gewährleisten. Taïeb dient ihm mit vier anderen Algeriern vor allem als Dolmetscher. Von seinem Volk als Verräter gesehen, beginnt auch er mit der Zeit, an der Aufgabe der französischen Armee zu zweifeln. DRAMA

»Das Dilemma der vier jungen Algerier schien mir mindestens so wichtig wie das des jungen Leutnants, der mit dem eventuellen Verrat der Vier konfrontiert wird.« Philippe Faucon

Mit: Vincent Martinez, Cyril Troley, Ahmed Berrhama, Walid Bouzham, Patrick Descamps

Im Anschluss an den Film haben wir im Rahmen der Masterclass Gelegenheit, ausführlich zu diskutieren.


1Jan.0:00- 0:000:00 - 0:00