© Godefroy Mosry

Jean Simon Leduc

Jean Simon Leduc schloss 2012 sein Theater-Studium am Collège Lionel-Groulx ab. Als der Regisseur Rodrigue Jean ihm die Rolle von Bruno in L’amour au temps de la guerre civile (Transmar film) anbot, bekommt Leduc die Möglichkeit, in der Kinoszene Fuß zu fassen. 2017 ergattert er schließlich eine der Hauptrollen im Film Et au pire on se mariera der renommierten Regisseurin Léa Pool. Im Fernsehen ist er in Trauma und Destinées zu sehen. Der Regisseur Karl Lemieux gibt ihm 2015 die Hauptrolle in seinem Spielfilm Maudite Poutine. Nebenbei dreht er unterschiedliche Kurzfilme, unter anderem seinen Film Traité de docilité, der vom SODEC Clermont-Ferrand Short Film Festival ausgewählt wurde.

Bei den Französichen Filmtagen stellt er Au pire on se mariera vor. Wir freuen uns darauf!

3Nov.18:00Et au pire, on se mariera - Worst case we get married18:00 Kino Museum 1 TübingenFilme:Fokus Québec,Publikumspreis Stuttgart

 

4Nov.18:15Et au pire, on se mariera - Worst case we get married18:15 Kino Delphi 1 StuttgartFilme:Fokus Québec,Publikumspreis Stuttgart