Schülerkurzfilmwettbewerb 2017

Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schülerinnen und Schüler,

von actiongeladenen Thrillern mit Mäusen, Außerirdischen und anderen komischen Gestalten über hinreißende Liebesgeschichten bis hin zu aufrüttelnden Appellen für mehr Toleranz und Menschlichkeit – soweit ging die Spanne der letztjährigen Filmbeiträge. Wir sind also schon sehr gespannt auf die Ausgabe 2017 – hier die wichtigsten Informationen dazu:

Themen:

    • Déconnecté – ohne Kontakt
    • (In)juste – (un)gerecht
    • Un objet – ein Gegenstand

Alternative: Mindestens sechs der folgenden Zutaten werden zu einem köstlichen Film:

    • Un garçon, une fille, un panier, une cave, une chanson, un journal, un marteau, une baguette magique, une colère, une caresse, du suspense – ein Junge, ein Mädchen, ein Korb, ein Keller, ein Lied, eine Zeitung, ein Hammer, ein Zauberstab, eine Wut, ein Streicheln, Spannung
    • Euer Film ist maximal 5 min lang und eigens für die 34. Französischen Filmtage erstellt worden.
    • Er enthält einen klaren Bezug zu Frankreich oder zur Frankophonie
    • Vielleicht ist ein Teil des Films oder sogar der ganze Film auf Französisch – das wäre fantastisch (… und für Jugendliche, die Französisch lernen, absolut machbar :-)).
    • Für Schüler-Kleingruppen bieten wir wieder Film-Ateliers an, in denen die Filmemacher Joachim Betz und Björn Maetzing jede Etappe von der Ideenfindung über den Dreh bis hin zur Postproduktion medienpädagogisch begleiten (siehe zusätzliche Info).
    • Ungefähr 12 ausgewählte Kurzfilme kommen am Sonntag, den 5. November 2017 um 14:00 Uhr
      in Tübingens größtem Kino, dem Kino Museum auf die große Leinwand!
    • Wie im vergangenen Jahr findet eine Preisverleihung und anschließend ein Empfang statt:
      Eine Jury wählt unter den Stuttgarter und Tübinger Kurzfilmen den jeweils besten aus zwei Klassenstufen (Klasse 5 bis 8, Klasse 9 bis 12) aus – Gesamtwert der Preise: ca. 500 EUR.

Hier noch ein paar organisatorische Daten:

    • Ihr reicht den Kurzfilm bitte bis spätestens 16.  Oktober 2017 ein.
    • Am einfachsten wäre es, wenn ihr uns beiden die Datei im mp4-Format per wetransfer.com (beate.nonhoff@gmail.com; c.buchholz@filmtage-tuebingen.de) schickt.
      Alternative: Ihr sendet die Datei auf einem USB-Stick ans Filmtagebüro.
    • Bitte vergesst auf keinen Fall eure Namen (auch eurer Lehrkraft), Klasse, Schule und den Titel eures Films!

Auf eure lustigen, spannenden und fantasievollen Kurzfilme freuen wir uns jetzt schon sehr!!

Viele Grüße

Beate Nonhoff & Christopher Buchholz

Ein herzlicher Dank gebührt unserem Kooperationspartner Institut français Stuttgart sowie der KSK Tübingen, der Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg und dem Ernst Klett Verlag, die uns wieder großzügig finanziell unterstützen.