DOMINIQUE DUGAS

Dominique Dugas hat an der Université du Québec in Montréal Kommunikationswissenschaften studiert. 1993 führte er die Regie des Dokumentarfilmes über den Cineasten André Forcier Itinéraire d’un enfant terrible und 1996 des fiktiven Kurzfilmes Exit, la nuit. 1998 wurde er zum Programmmanager der Quebecer Cinemathek und anschließend zum Kurator von 1999 bis 2007.

Dugas hat in der Programmgestaltung von unterschiedlichen Festivals wie les Rendez-vous du cinéma québécois und le Festival du nouveau cinéma de Montréal mitgewirkt. Er war außerdem Mitglied zahlreicher Jury- und Auswahlkommissionen. 2007 wurde Dugas erst zum Programmleiter, dann zum Direktor des Rendez-vous du cinéma québécois-Festivals ernannt.