COLOMBE SAVIGNAC

Nach ihrer literarischen Vorbereitungsklasse studierte Colombe Savignac Literaturwissenschaften und darstellende Kunst in Nanterre. Gleichzeitig begann sie als Regieassistentin im Theater, im Fernsehen und später auch im Kino.
In 15 Jahren Regieassistenz arbeitete sie unter anderem mit Lucas Belvaux, Cédric Klapisch, Philippe Harel, Christian Vincent, Eric Barbier und Jérôme Salle.
Sie realisierte auch fünf Making-Ofs, darunter La première étoile, Les héritiers und Le bureau des légendes.
Seit 2014 widmet sie sich dem Schreiben und trat in das Szenario-Atelier der Femis ein.

Zuletzt führte sie mit ihrem Lebensgefährten Pascal Ralite Regie beim Spielfilm Le rire de ma mère. Der Film erzählt eine persönliche Geschichte, die die beiden vierhändig geschrieben haben.  Colombe Savignac wird diesen Film bei den Französischen Filmtagen vorstellen – wir freuen uns sehr darüber!

3Nov.20:00Le rire de ma mère - Das Lachen meiner Mutter20:00 Kino Atelier TübingenFilme:Horizonte

4Nov.16:00Le rire de ma mère - Das Lachen meiner Mutter16:00 Kino Museum 2 TübingenFilme:Horizonte