© Bertrand Calmeau

1:54

Kanada 2016 | von Yan England | 106 Min. | OmdU

Synopse
Tim ist 16 Jahre alt und ein vielversprechender Athlet. Doch leider ist der junge Sportler nicht nur dem Leistungsdruck, sondern auch einem gnadenlosen Schulalltag ausgesetzt. Als sein Freund sich als homosexuell outet und an den Erniedrigungen zerbricht, ist Tim zutiefst erschüttert. Zunächst versucht er noch, seine Wut auf dem Sportplatz auszuleben; doch bald erreicht er einen Punkt, von dem es kein Zurück mehr gibt. Ein mitreißender Film, in dem es um viel mehr als nur um Sport geht. Er beleuchtet eine Seite des menschlichen Handelns, in der aus Verzweiflung alles möglich ist. DRAMA

»Dank der großartigen Schauspieler, die durch ihre Ernsthaftigkeit bestechen, und eine Spannung, die crescendo steigt, kann man sagen, 1:54 ist ein Film, der an die Nieren geht.« Le Parisien

Mit: Antoine-Olivier Pilon, Sophie Nélisse, Lou-Pascal Tremblay, David Boutin

Biografie
Yan England ist als kanadischer Fernsehmoderator, Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur und auch Produzent tätig. Er wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Artis-Preis, dem KARV und dem Prix Gémeaux. 1:54 ist sein erster Spielfilm.


6Nov.18:001:5418:00 Kino Studio Museum TübingenFilme:Internationaler Wettbewerb

7Nov.10:001:5410:00 Kino Cineplex Planie ReutlingenFilme:Internationaler Wettbewerb

7Nov.10:001:5410:00 Kino Waldhorn RottenburgFilme:Internationaler Wettbewerb

7Nov.18:001:5418:00 Kino Museum 1 TübingenFilme:Internationaler Wettbewerb

8Nov.10:001:5410:00 Kino Delphi 1 StuttgartFilme:Internationaler Wettbewerb